Allgemeine Garantiebestimmungen

EINGESCHRÄNKTE GEWÄHRLEISTUNG - GARANTIE

 

Vorwort:

Gewährleistungen und daraus abgeleitet Ansprüche gestalten sich nach dem aktuell gültigen Gesetzesregelungen. Weitere freiwillige Leistungen sowie erweiterte Garantiezusagen regeln sich nach der Maßgabe von CyberPower , sind nicht übertragbar und auf den ursprünglichen Kunden beschränkt, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht untersagt.

 

Die Garantiezeit beginnt mit dem Tag der Rechnungsstellung durch CyberPower oder eines autorisierten Distributors. CyberPower gewährleistet, dem Käufer eine Standardgarantie für mindestens 24 Monate (ggfs. länger laut unten aufgeführter Tabelle) ab dem Datum des Kaufs, vorbehaltlich der unten folgenden Bedingungen der eingeschränkten Garantie, dass die Produkte frei von Mängeln in Konstruktion, Montage, Material und Verarbeitung sind.

Von CyberPower erbrachte Garantieleistungen bewirken weder eine Verlängerung der Garantiefrist, noch setzen sie eine neue Garantiefrist in Lauf.

Die Garantiezeit für eingebaute Ersatzteile oder Ersatzgeräte endet mit der Garantiezeit für das Ursprungsgerät.

 

GARANTIEZEITEN

 

Backup USV
SerieGarantie (Elektronik + Akku)
BU Serie24 Monate
BRics Serie24 Monate
DL, EX Serie24 Monate
UT Serie24 Monate
Value Serie24 Monate
RT Serie

24 Monate

PFC Sinewave Serie24 Monate

SmartApp USV
SerieGarantie (Elektronik + Akku)
Office Rackmount Serie24 Monate
Professional Tower Serie36 Monate
Professional Rackmount Serie36 Monate
Online OL Serie36 Monate
Online OLS Serie24 Monate
Batterieerweiterungen24 Monate

 

Andere Produkte
SerieGarantie
PDU Serien24 Monate
RMCARDs24 Monate
Inverter, Charger, USB, Kabel24 Monate
SURGE Serien120 Monate

 

 

EINGESCHRÄNKTE GARANTIE

 

§ 1 Allgemeine Bestimmungen - Gewährleistungsausschluss

 

Es handelt sich um eine eingeschränkte Garantie, vorbehaltlich der hier dargelegten Einschränkungen und Ausschlüsse.

CyberPower behält sich das Recht vor, die beschädigte CyberPower USV, das beschädigte Gerät, und die Stelle, wo der Schaden eingetreten ist zu überprüfen. Für die Kosten, sofern keine andere Austauschregelung besteht, des Versands der CyberPower USV und dem eventuell beschädigten Gerät zur Ansicht an CyberPower haftet allein der Käufer. CyberPower behält sich das Recht vor, dass es unpraktisch ist, das beschädigte Gerät an CyberPower direkt zu senden. CyberPower bestimmt, nach eigenem Ermessen eine Reparaturstelle zur Ansicht bereit zu stellen. Beschädigte Geräte bleiben zur Überprüfung, bis das Reklamationsverfahren abgeschlossen ist.

 
Alle hierin enthaltenen Garantiezusagen sind null und nichtig, wenn: die gemeldete CyberPower USV nicht durch CyberPower betrachtet werden kann, CyberPower feststellt, dass die USV nicht ordnungsgemäß installiert wurde, an der USV Änderungen gemacht oder manipuliert wurde oder CyberPower feststellt, dass der Schaden nicht aus dem Auftreten oder normalen Vorkommen stattgefunden haben kann.  Die Hersteller-Garantie erlischt auch, wenn CyberPower feststellt, dass das angeschlossene Gerät zusammen in serieller Weise mit anderen USV, Überspannungsschutz, oder unzulässigen Verlängerungskabel angeschlossen wurde. 

 

Nicht unter die Garantieleistungen fallen Schäden durch Bedienungsfehler, Viren, Softwareinstallationen, äußere Einwirkungen, unsachgemäße Behandlung, technische Eingriffe seitens des Kunden und nicht von CyberPower Systems durchgeführte Änderungen, Aufbauten oder Serviceleistungen. In diesen Fällen, sowie bei Reklamation des Gerätes, ohne dass ein technischer Defekt vorliegt, trägt der Kunde sämtliche anfallende Kosten.

 

ACHTUNG! LIEFERSCHEIN ODER/UND RECHNUNG AUFBEWAHREN:
OHNE ORIGINAL LIEFERSCHEIN/RECHNUNG KEINE GARANTIELEISTUNG!

§ 2 Serviceart

CyberPower Systems handhabt Garantieansprüche üblicher Weise im Verfahren des Vorab-Austausches (Produkt- und Modellabhägig). d.h. nach vollständig vorliegender Serviceanmeldung und gegebenenfalls sachlicher und technischer Klärung wird ein Austauschgerät in der Regel am nächsten Werktag an die angegebene Lieferanschrift  innerhalb Deutschlands** zugesandt.

Bei eingesandter Ware behält sich CyberPower Systems vor, diese zu reparieren und kurzfristig zurückzusenden oder ein gleich- oder höherwertiges, überprüftes Austauschgerät innerhalb einer angemessenen Zeit, an die im Serviceantrag angegebene Lieferanschrift innerhalb Deutschlands** zu liefern.

 

§ 3 Servicevoraussetzungen
Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Serviceleistungen sind telefonische oder Online Meldung des Garantiefalles und der Eingang einer Kopie des Kaufbeleges oder Lieferscheines mit Seriennummer sowie des ausgefüllten RMA Formulars bei den Serviceannahmestellen des jeweiligen Landes.

§ 4 Transportkosten
Während des Service übernimmt CyberPower Systems die Transportkosten für den Versand** zum Kunden. So lange keine speziellen Vereinbarungen getroffen sind, zahlt der Kunde die Transportkosten für die Einsendung zum Service. Sollte durch Verschulden des Kunden der Service scheitern, trägt der Kunde die Kosten für einen wiederholten Versandauftrag.

§ 5 Haftung
Es besteht keine Haftung oder Ersatz bei Schäden die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. 

Kommt es auf dem Transport von CyberPower Systems zum Kunden zu einem Transportschaden, der äußerlich erkennbar ist, muss die Ware unter Vorbehalt angenommen und der Transportschaden auf dem Abliefernachweis vermerkt werden. Die Annahme kann auch verweigert werden. In beiden Fällen ist dies unverzüglich gegenüber dem mit dem Transport beauftragten Unternehmen und gegenüber CyberPower Systems anzuzeigen.

 

Äußerlich nicht erkennbare Schäden sind unverzüglich nach Entdeckung, spätestens jedoch innerhalb von drei Tagen nach Anlieferung, schriftlich gegenüber dem Transportunternehmen und CyberPower Systems mitzuteilen.

Für Transportschäden, die im Rahmen der Erstauslieferung von CyberPower -Produkten durch den Fachhandel an deren Kunden auftreten, übernimmt CyberPower Systems keine Haftung.

Schäden durch unsachgemäße Verpackungen des defekten Gerätes beim Rücktransport trägt der Kunde.


§ 6 Vertragsdauer
Die Garantiezeit für alle Produkte umfasst 2 Jahre sofern nicht expliziert anders ausgewiesen. Sie beginnt mit dem Tag der Rechnungsstellung durch CyberPower oder des auf dem Kaufbeleg angegebenen Kaufdatum des Gerätes von einem autorisierten Distributors und endet automatisch ohne eine Erklärung der Vertragspartner.


§ 7 Datenschutz
Für die Durchführung von Garantieleistungen werden Name, Anschrift, Telefon, Mailadresse, Ansprechpartner und Gerätetypen des Kunden gespeichert und soweit erforderlich an die als Vertragserfüllung eingesetzten Vertriebs- oder Servicepartner weitergegeben.

§ 8 Geheimhaltung
Jede Vertragspartei wird Informationen und Unterlagen, die aus dem Bereich der anderen Vertragspartei stammen und als „vertraulich“ gekennzeichnet oder aufgrund sonstiger Umstände als Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse erkennbar sind, auch über das Ende der Laufzeit dieses Vertrages hinaus, geheim gehalten und sie – soweit nicht zur Erreichung des Vertragszwecks geboten – weder aufzeichnen noch verwerten oder an Dritte weitergegeben. Entsprechende Verpflichtungen werden die Vertragsparteien ihren Angestellten und Beauftragten auferlegen.

§ 9 Sonstige Bestimmungen
Ansprüche aus diesem Servicevertrag stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht abtretbar.
Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses. Die Verpflichtung aus diesem Servicevertrag bestehen nur innerhalb von Aufstellorten, die innerhalb der aufgeführten Länder liegen. Für die Verträge mit Vollkaufleuten gilt als Erfüllungsort für Zahlungen sowie Gerichtsstand der Sitz von CyberPower Systems als vereinbart. Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder verlegt er nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland, ist der Sitz von CyberPower Systems Gerichtsstand. Dies gilt auch, falls Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt des Kunden im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Sollte die Bestimmung in diesem Servicevertrag unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen nicht berührt.

§ 10 DOA (Dead on arrival)
DOA ist ein Service, der ausschließlich dem Fachhandel als Käufer von CyberPower Produkten über den autorisierten Distributionskanal angeboten wird. Der Beginn ist der Tag der Rechnungsstellung durch den Distributor an den Fachhandel. Eine DOA Meldung hat spätestens 5 Tage nach Kaufdatum zu erfolgen! Es erfolgt eine Gutschrift über den Distributionspartner, oder wenn gewünscht ein Austausch gegen ein Neugerät des gleichen Typ oder gegen ein vergleichbares Neugerät (Designänderungen bleiben vorbehalten).

Meldungen nach dem Zeitraum werden ausschließlich als Standardservice abgewickelt.

 

Weitere Information erhalten Sie über unseren RMA Servicebereich.

 

**(ausgenommen Inseln oder Gebirgslagen)

 

Druckfehler, Irrtum ausgeschlossen. Änderungen vorbehalten.

CyberPower Systems GmbH